. .


Probeliegen

Probeliegen bei Matratzen Hans

1 Monat Testzeit



Die Matratzen sind hygienisch in Folie eingeschweißt. Wenn die Folie nicht aufgeschnitten wurde, können Sie 4 Wochen lang*
ausprobieren, ob die Matratze bequem ist. Wenn zu hart oder zu weich, können sie tauschen.

Ist die Folie erst einmal entfernt, gibt es kein Zurück mehr, also lieber testen, bevor man sein Geld sinnlos ausgibt.
Die wichtigste Modelle sind als Testmatratzen vorhanden, die Sie auch ohne Folie zu Hause ausprobieren können. Diese sind sehr pfleglich zu behandeln.

Übrigens haben wir durch unsere jahrelange Erfahrung und durch das Probeliegen in den Filialen eine Quote von rund 98 % der Kunden, die mit der mitgenommenen Matratze so zufrieden sind, daß sie nicht mehr tauschen. Erfahrung läßt sich eben durch nichts ersetzen.
 
 
Grundsätzliches:
 
1. Wir sind ein Verkaufsgeschäft - kein Matratzenverleih. Dem Kunden eine Testmöglichkeit von 1 Monat pro Matratzensorte einzuräumen, ist eine Kulanz von uns. Diese erfolgt unter der Bedingung, daß der Kunde wirklich eine neue Matratze bei uns erwerben will.
Ein Probieren aus "Jux und Dollerei" ist nicht erwünscht.
Dumme Sprüche wie "Eigentlich will ich gar keine neue Matratze, ich schlafe dann weiter auf meiner alten." oder "Ich wollte mich nur mal informieren und was Neues probieren, aber die alte Matratze geht eigentlich noch." werden nicht akzeptiert. Überlegen Sie vorher, ob Sie überhaupt eine Matratze kaufen wollen. Wir führen keine umfangreiche Beratung und kein Testliegen mit Leuten durch, die noch jahrelang ihre alte Matratze behalten wollen.
 
2. Für jede Matratze, die der Kunde zu Hause testet, muss ihr Wert hinterlegt sein. In bar oder per EC-Karte.
 
3. Der Kunde gibt durch die Entgegennahme der Testmatratze eine Willenserklärung ab, daß er den ernsthaften Wunsch hat, eine neue Matratze bei "Matratzen Hans" zu kaufen. Er ist sich bewußt, daß die Firma "Matratzen Hans" das Recht der zweimaligen Nachbesserung hat. Sollte die erste ausprobierte Sorte nicht den Wünschen des Kunden entsprechen, so gehen beide Seiten einvernehmlich davon aus, daß der Wunsch besteht, eine andere Matratze aus dem Sortiment von "Matratzen Hans" zu testen. Dies gilt danach auch für eine dritte Matratze.
 
4. Im Gegenzug verpflichtet sich die Firma "Matratzen Hans" dem Kunden nach Möglichkeit eine Matratze in ähnlicher Preislage anzubieten. Der Kunde kann nicht gezwungen werden, eine doppelt so teure Matratze zu kaufen, wenn die Erste nicht für ihn geeignet war.
Sollte der Kunde auf eigenen Wunsch eine wesentlich kostspieligere Matratze als Austausch haben wollen, so muss er natürlich den Differenzbertag zuzahlen.
 
5. Der Kunde verpflichtet sich zur sinnvollen Mitarbeit bei der Auswahl der Ersatzmatratze, d.h. er sollte nachvollziehbare Aussagen über fehlende oder störende Eigenschaften machen.
"Die erste Matratze war zu hart." oder "Matratze hat in der Schulder gedrückt." oder "Sie hing im Gesäßbereich durch." oder "Sie war zu warm." sind solche hilfreichen Aussagen. Die Aussagen des Kunden müssen so klar und nicht widersprüchlich sein, daß wir dadurch eine Matratze empfehlen können, die sich besser eignet.
Dumme Sprüche wie "Die war einfach nix." oder "Ich weiß auch nicht, aber irgendwie ist die Mist" lassen wir nicht gelten.
 
6. Es nicht erwünscht, daß der Kunde verschiedene Matratzen von verschiedenen Fachhändlern gleichzeitig zu Hause hat. Ein paralleles Testen der Produkte mehrerer Geschäfte widerspricht der Vereinbarung.
Es ist unsinnig, wenn ein Kunde eine Matratze von "Geschäft A" testet, und dieses Geschäft abhakt, wenn die erste Matratze nichts ist, und dann eine andere Matratze aus "Geschäft B" testet. Diese Verhaltensweise soll vermieden werden, weil der Verkäufer von "Geschäft B" mit seinem Wissen bezüglich der spezifischen Wünsche des Kunden wieder bei Null anfängt. Je länger Sie einem guten Fachberater Zeit geben und je mehr Modelle er Ihnen präsentieren kann, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, daß er genau die Richtige Matratze für Sie findet.
Nach dem ersten Fehlgriff sofort zu einem anderen Geschäft zu wechseln, beraubt sie um die Chance einer alle Informationen verarbeitenden Beratung.
 
 
Sehen Sie bitte den Matratzen kauf nicht wie den Kauf eines DVD-Players oder einer Jeanshose, die Sie innerhalb von 14 Tagen jederzeit zurückgeben können.
Sehen Sie ihn eher wie den Kauf eines Autos. Wenn Sie mit einem Auto eine Probefahrt um den Block gemacht haben und es dann kaufen, bezahlen und mitnehmen, dann wird der Autohändler es auch nicht nach 1 Monat zurücknehmen, wenn es Ihnen einfach nur nicht gefällt, aber keine Defekte vorliegen.
Genauso ist das Matratzenfachgeschäft nicht verpflichtet den Hygiene-Artikel Matratze einfach wieder zurückzunehmen, wenn er beschlafen worden ist. Die "Probefahrt um den Block" ist sozusagen das Probeliegen in unseren Verkaufsräumen. Die Matratze 1 Monat lang zu Hause nachzutesten, ist ein Wertverlust, wie ein Auto 1 Monat zu fahren. Eine Matratze und ein Auto sind Artikel, bei denen man von 10 Jahren Nutzungszeit ausgeht und bei denen der Wertverlust für den Händler nach 1 Monat prozentual ähnlich hoch ist.
Eine Tauschmöglichkeit von 1 Monat, die wir unter Umständen einräumen, ist eine Kulanz von uns, die wir unter der Bedingung gewähren, daß ein Artikel aus unserem Programm als Ersatz erworben wird.

 

Fairness muss auf beiden Seiten herrschen. Wir sind fair und wollen dafür sorgen, daß Sie auf der Matratze schlafen, die zu Ihnen passt. Dazu erlauben wir kulant den Tausch über lange Zeit. Sich einen Kauf generell anders zu überlegen und weiter auf seiner alten Matratze schlafen zu wollen, hat nichts mit Fairness von Seiten des Kunden zu tun, sondern ist einfach Irreführung gegen den Händler. So etwas müssen wir nicht akzeptieren.



* = Die Tauschmöglichkeit gilt für Internetkäufe nur eingeschränkt, weil der Transport oft über weite Strecken erfolgt.